Cookiehinweis

Futura´87 verwendet für Teile der Webseite Cookies. Um diesen Teil der Webseite nutzen zu können, müssen Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Durch die Zustimmung werden ggf. Daten an Drittanbieter wie Google Maps oder okticket weitergeleitet. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Zustimmung klicken Sie bitte auf diesen Button:



(okticket ® ist eine eingetragene Wortmarke von okticket.de GmbH)

Freitag, 09.09.22 HG. Butzko: ach ja - Vorpremiere

Weil HG. Butzko vor 25 Jahren anfing, Kabarett zu machen, wagt er jetzt einen Blick in die Mahnbescheide des letzten Vierteljahrhunderts und da zeigt sich: Es ist an der Zeit, Bilanz zu ziehen und abzurechnen mit den Tricksern und Täuschern, den Blinden und Blendern, den Gewählten und Wählern, den Metzgern und Kälbern. Und deswegen beleuchtet d...
von HG. Butzko
>>weiterlesen

Samstag, 10.09.22 HG. Butzko: ach ja - Vorpremiere

Weil HG. Butzko vor 25 Jahren anfing, Kabarett zu machen, wagt er jetzt einen Blick in die Mahnbescheide des letzten Vierteljahrhunderts und da zeigt sich: Es ist an der Zeit, Bilanz zu ziehen und abzurechnen mit den Tricksern und Täuschern, den Blinden und Blendern, den Gewählten und Wählern, den Metzgern und Kälbern. Und deswegen beleuchtet d...
von HG. Butzko
>>weiterlesen

Samstag, 17.09.22 René Sydow: Heimsuchung

René Sydow sucht wieder die Kabarettbühnen heim. Sein viertes Programm sollte gleichzeitig sein heiterstes werden. Ein fröhliches Feuerwerk der Boshaftigkeit gegen Politiker, Prominenz und Political Correctness. Doch leider steht auch noch die „Heim-Suchung“ für den eigenen Opa an und angesichts des aktuellen Pflegenotstands gibt es zumindest au...
von René Sydow
>>weiterlesen

Freitag, 30.09.22 Philipp Weber: KI: Künstliche Idioten

Digitalisierung, Gentechnik, Künstliche Intelligenz: Der Mensch rast in die Zukunft. Doch statt nach vorne zu blicken, starren alle auf ihr Smartphone. Der Homo digitalis stolpert so gebückt ins nächste Millennium, dass er den aufrechten Gang bald wieder verlernt hat. Gruselig! Jahrelang hat die Stasi dem Onkel Heinz die Wohnung verwanzt und heu...
von Philipp Weber
>>weiterlesen

Samstag, 08.10.22 Frederic Hormuth: Wer ist eigentlich Wir?

„Wir“ waren schon Volk, Papst und im Lockdown. Aber wer ist das denn genau? Hormuths Frau sagt „Wir müssten mal den Müll runterbringen“ und meint dabei ihn. Vegetarier sagen „Wir essen zu viel Fleisch“ und meinen damit alle mit Weber-Grill. Und Politiker sagen gerne „Wir müssen die Inhalte besser rüberbringen“, meinen dabei aber auf keinen Fall ...
von Frederic Hormuth
>>weiterlesen

Samstag, 15.10.22 BlöZinger: Vorzügliche BetrACHTungen

In ihrem achten Bühnenprogramm versammelt das Kabarettduo BlöZinger einige Figuren der ersten sieben Programme in einer Geschichte. Als Großmeister der Gestik und Mimik benötigen sie dazu nur ein Minimum an Requisiten. Trotzdem öffnet sich vor dem inneren Auge des Publikums eine komplexe, fantasievolle und originelle Welt voll Humor. Mit gewohn...
von BlöZinger
>>weiterlesen

Samstag, 12.11.22 Severin Groebner: Gut möglich

Severin Groebner, die Wiener Kassandra aus dem Gemeindebau, der Theresias unter den Exilösterreichern, das austriakische Orakel mit Vibrationshintergrund (er fährt viel Bahn) wirft unerschrocken einen Blick nach vorn. Ins Ungewisse. Was kommt, was geht und was wird gehen? Und was wird uns auf die Nerven gehen? Fünfmal schaut er ins Futur und fi...
von Severin Groebner
>>weiterlesen

Freitag, 02.12.22 Lars Redlich: Lars but not least

Lars Redlich – Der Thermomix unter den Kleinkünstlern: Er singt, swingt, springt von der Sopran-Arie in den Hip-Hop, mimt den Rocker, die Diva, zückt die Klarinette für eine Klezmer-Nummer, textet Hits wie „Mandy“ oder „Ladies‘ Night“ brüllend komisch um und unternimmt einen zweistündigen Frontalangriff auf die Lachmuskeln! Seine eigenen Songs z...
von Lars Redlich
>>weiterlesen

Freitag, 09.12.22 Lucy van Kuhl: Dazwischen

Wir sind oft dazwischen. Pasta oder Pizza? Samsung oder Apple? Welchen Handy-Vertrag bei den vielen Angeboten? Bleibe ich bei meinem Partner oder will ich etwas Neues? Als Sklaven unserer Zeit hetzen wir von Termin zu Termin, schieben manchmal Menschen und Hamburger einfach so dazwischen. Arbeite ich noch oder lebe ich schon? Die studierte Germ...
von Lucy van Kuhl
>>weiterlesen